Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/html/pages/watch.php on line 76
Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba Folge 6 GER SUB Stream - AnimeCloud

Animecloud The cloud is yours

Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba

Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba
9.35/10.00 (17 Stimmen)
#2 in Anime-Trends
Anime: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba
Jahr:2019
Folgen: 8
Sprache:
Untertitel:
Status: Airing
Subgruppe: Wakashit

Schon seit längst vergangenen Zeiten gibt es die Legende eines menschenfressenden Dämons, der im Wald sein Unwesen treibt. Aufgrund dessen trauen sich die ortsansässigen Bewohner nicht mehr bei Nacht hinaus. Die Legende besagt weiterhin, dass ein Dämonentöter durch das Land zieht, um solch blutdurstige Dämonen zu jagen. Für den jungen Tanjirou wird das bald zur Realität. Seit dem Tod seines Vaters hat Tanjirou es sich zur Aufgabe gemacht, seine Familie über Wasser zu halten. Trotz des harten Lebens haben sie es geschafft, glücklich zu sein. Doch diese wohlige Wärme der Glückseligkeit wurde mit einem Mal zerstört, als Tanjirou seine Familie abgeschlachtet vorfindet. Einzig und allein seine Schwester Nezuko hat überlebt, obgleich sie sich in einen Dämonen verwandelt hat. Überraschenderweise zeigt Nezuko noch Zeichen menschlicher Emotionen und Gedanken. So beginnt Tanjirous Kampf gegen die Dämonen, um seine Schwester wieder zu einem Menschen zu machen.

Für diese Episode ist noch kein Stream vorhanden.
Zur nächsten Folge

Kommentare zu Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba

  • Rogaldorn  (Gast) Avatar
    Rogaldorn (gast)
    Vor 2 Wochen
    Endlich sind die Folgen vorbei die ich schon gesehen habe. Freue mich jetzt auf die neuen Folgen. Bis jetzt hat mir die Serie gut gefallen. Es stört mich bei dieser Serie auch nicht , dass Tanjiro Mitleid mit den Dämonen hat und es für ihn schwierig ist diese zu töten. Nur bei dem mutierten Dämonen in der Prüfung kann ich es nicht ganz nachvollziehen, da er kurz zuvor noch darüber gelacht hat wie er Sabito und Makomo getötet hat und es Tanjiro zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht klar war, dass Sabito und Makomo tot sind. Ich kann hier auch nicht verstehen, warum Urokodaki seinen Schülern jedes Jahr eine ähnliche Maske mitgegeben hat, obwohl sie jedes Jahr nicht zurückgekehrt sind . So wirkt es fast als hätte er seine Schüler an den Dämonen verfüttert, was natürlich nicht der Fall ist. Ansonsten gefällt mir die Serie aber gut. In der letzten Folge fand ich die Szene sehr lustig in der die Schüler, die die Prüfung bestanden haben ihre Krähe bekommen und der blonde Schüler, der obwohl er die Prüfung bestanden hat extreme Angst vor den Dämonen hat , einen Spatzen bekommt. :) Er wird aber nicht so schnell sterben wie er befürchtet, da er im Opening zu sehen ist und noch ein wichtiger Charakter werden. Eine Frage die sich mir hier noch stellt ist, warum der fünfte Schüler, der die Prüfung bestanden hat nicht nach der Prüfung bei den anderen Schülern die die Prüfung bestanden haben war. Nach der Folge sollte der erste Arc jetzt abgeschlossen sein und ich bin jetzt auf gespannt wie es im nächsten Arc weitergeht.
  • Animetunes (Gast) Avatar
    Animetunes (gast)
    Vor 3 Wochen
    Was für ein BlockBuster Die Story is Klasse echt nice und der Soundtrack haut mal richtig rein :)
  •  Philosoph  (Gast) Avatar
    philosoph (gast)
    Vor 3 Wochen
    Leider wieder am Schwächeln. Ich bezweifle, dass ich das 2-cour durchhalte. Aber vielleicht wirds mit mehr Action bei den Aufträgen besser. Man hat einfach zu viel gelabert und es ist zu wenig passiert. Und nen traurigen Background hätte man dem Dämon auch nich spendieren müssen. Dass er ernsthaft meinte mit Low-Level-Dämonen über ne Rückverwandlung in Mensch reden zu können - war eher unfreiwillig komisch und deplatziert. Gut war das Meeting nach der Prüfung mit der Erklärung der Ränge und Auswahl des Erzes - und später als das Schwert geliefert eurde. Trotzdem schwächste Episode bisher - vor allem im Kontrast zu voriger starker Episode.
  • Senseless Avatar
    Senseless (Gründer)
    Vor 3 Wochen
    Das sieht eher nach Typisch Ufotable aus wenn ich mich nicht irre. Der Style wirkt halt so
  • Xillius (Gast) Avatar
    Xillius (gast)
    Vor 4 Wochen
    Unglaubliche Animationsquallität, Extrem gut dargestellte Kamera Bewegungen, Background mit extremen Detailgrad(Ohne das Studio anzugucken würde ich an den Punkten sagen es ist von A1^^)sehr interessante und abwechslungsreiche Story, Musik tief und sehr passend - Perfekt. ·
  •  5 devilz (Gast) Avatar
    5 devilz (gast)
    Vor 4 Wochen
    Die Folge war ja mal wieder lahm,zu viel Naruto, jetzt ist er halt bei der Ninjaprüfung im Todeswald und muss gegen Oroshimaru/Viel-Arm-Typ kämpfen nur das wahrscheinlich der Viel-Arm-Typ in Zukunft nicht mehr vorkommen wird. Dann die Trope mit den Geister-Seelen-Kindern Ich will vernünftige Action mit einem Tanjuro der einfach durch die Welt reist zusammen mit Nezuko.
  • Kajaba03 Avatar
    Kajaba03
    Vor 4 Wochen
    Bei folge 4 gänsehaut des Todes bekommen. ACH DU SCHEISSE IST DER ANIMEEEEEEEE KRASSSSSSSSSS
  • Frozone (Gast) Avatar
    Frozone (gast)
    Vor 4 Wochen
    Warum schickt der Kerl ihn ständig den Berg hinauf und er soll wieder herunterkommen,reicht das nicht wenn er das einmal macht und ansonsten,andere Arten von Training durchgeht? mich nervt auch das ich ständig die Gedanken von Tanjuro höre, vielleicht würde es mir besser gefallen,wenn Nezuko auch Trainieren würde und die dann sofort als Team kämpfen würden. :D Was mich auch schon wieder nervt ist die Sache mit Nezuko,das sie nicht aufwacht und das gleich 6Monate bzw. 2Jahre später
  • Rogaldorn (Gast) Avatar
    Rogaldorn (gast)
    Vor 1 Monat
    ch hätte jetzt keinen Timeskip erwartet, aber das Pacing dieser Folge war trotzdem sehr angenehm. Jetzt frage ich mich aber schon, ob die beiden mit den Fuchsmasken echte Menschen waren oder nur Einbildung? Denn irgendwie verstehe ich nicht, warum unser Protagonist den Stein zerschnitten hatte, obwohl er eigentlich die Maske getroffen hat. Aber eigentlich müssten es echte Menschen sein, weil sie garantiert ehemalige Schüler von diesem Typ sind. Diese Fuchsmasken bekommt man nämlich sicher als Zeichen die Prüfung bestanden zu haben. Und ich frage mich, wie Nezuko ganze zwei Jahre schlafen kann ohne zu verhungern? Sie wurde zwar untersucht und es schien ihr nichts zu fehlen, aber braucht sie nicht eigentlich Blut zum Überleben? Oder ist dieser Blutdurst wirklich nur ein instinktiver Drang der Dämonen? Würde mich mal interessieren.
  •  Skyfief (Gast) Avatar
    skyfief (gast)
    Vor 1 Monat
    Folge 2 war auch wieder ziemlich klasse. In dieser Folge bekommen wir nun auch etwas Comedy die wirklich ziemlich gut funktioniert auch wenn die Situation eigentlich eine erste war ^^. Nezuko kann wenn sie will ziemlich brutal werden was mir aber gefällt sie wird also kein Charakter sein denn man andauernd beschützen muss dennoch ist sie extrem süß wenn sie ihn ihrem Korb sitzt ^^. Tanjiro wird bestimmt im Laufe der Geschichte in eine Situation kommen wo er nicht lange nachdenken kann und handeln muss. Gehe zumindest davon aus das sowas in naher Zukunft passieren wird :). Ansonsten ist der neue Lehrmeister ziemlich interessant und seine Stimme hat so einen extremen Wiedererkennungswert. Bin ziemlich gespannt wie es weiter geht und wann Nezuko wirklich mal Menschenfleisch braucht. Sie wird ja immer hungriger und ich gehe mal davon aus das Teufel kein normales Essen zu sich nehmen können.
  • Epixjester (Gast) Avatar
    Epixjester (gast)
    Vor 1 Monat
    Der Shounen-Einschlag stört mich immer noch ziemlich. Für das Setting wäre imo eine etwas ernstere Inszenierung – mit weniger innerem Monolog – passender. Weiß noch nicht, ob ich mir das wirklich zehn weitere Episoden lang antun möchte. Auch der Umschwung Nezukos von durchgedrehtem Dämon zu niedlicher Imouto scheint mir etwas unmotiviert gewesen zu sein. Das Ending war noch deutlicher als der Soundtrack ziemlich kajiuraesk und erinnert stark an ihren Stil aus den Zeiten von Garden of Sinners …
  • Sylla  (Gast) Avatar
    Sylla (gast)
    Vor 1 Monat
    Und damit wäre die zweite Folge gesehen! Es bleibt weiterhin interessant, finde ich und die Animationen des Kampfes in dieser Folge und Tanjiros Abenteuer mit dem Berg und seinen Fallen waren wunderschön anzusehen, fand ich. Und Nezukos Tritt - alle Achtung xD Die Frau hat es ja drauf, not bad :D Das einzige, was mich persönlich etwas berührt und gestört hat, war dieses typische "Oh, er kann es nicht, er wird es nicht schaffen, er ist zu weich!" Ich weiß nicht, warum genau, aber ich finde es einfach falsch. Ja, die Welt, in der sie da leben und besonders Tanjiros persönliche Welt ist nicht nachsichtig. Aber "weich" zu sein, bedeutet nicht, "schwach" zu sein. Man muss auf Personen wie Tanjiro nicht immer einprügeln, weil sie nicht sofort die Entscheidung fällen können, ein Wesen zu töten .-. Ich bin trotzdem gespannt, wie es weitergeht und ich hoffe, dass Tanjiros warme, freundliche Seite ihm erhalten bleibt :3 Sylla
  • Philosoph (Gast) Avatar
    Philosoph (gast)
    Vor 1 Monat
    Ich würde für Episode 1 auch 5/10 werten. Mir ist das extrem shounige auch aufgefallen, vor allem beim Chardesign. Wollte hier eigentlich nich reingucken. Aber wir haben die schwächste Saison seit langem - also versuch ich alles abseits der Standard-Harem/Comedy/Romance und Otome/Mobile-Game-Adaptionen, die diese Saison den Markt fluten - auf die ich mal komplett versuche zu verzichten. Musikalisch und optisch allerdings doch top. Schwerter und Kleidung gefallen mir. Nur halt nich die Gesichter. Gut, Gewöhnungs-Sache. Mit Dämonen usw. klingt das durchaus spannender als der Anime in dem Tattoos als Schatzkartenteile gejagt wurden. (Droppte ich früh.) Wegen toller Musik (nur bis er ins Dorf runter ist hätte man sich in der Einleitung noch etwas zurücknehmen könne, sonst okay) auch ein Einstieg der sicher überm Niveau von Dororo liegt. (Dororo nahm erst gegen Episode 9 stark zu.) Kann natürlich hier - weil sehr shounig - extrem abnehmen. Zwar gefiel mir der Kampf und dass man mal aus Ich-Perspektive (statt von der Seite draufzugucken) zeigte wie der Char sich umschaute nach Angreifer. Aber das Gelaber (und dass der andere so lange mitmachte und das Girl noch am leben lies) nervte schon leicht. Hoffe - da die Mainchar sein soll - dass man nich bei ihr zu sehr überdramatisiert und sie direkt schnell eingebunden wird. Szenen a la "sie verfällft oft ins Monster und die andern sind kurz davor sie zu töten bevor sie wieder die Kontrolle hat" brauch ich nämlich nich unbedingt - das wäre störend.
  • Xillius (Gast) Avatar
    Xillius (gast)
    Vor 1 Monat
    WAHNSINN!! Erstklassiger Start.. Musik, Atmosphäre, Animationen und Detailgrad sind richtig, richtig - gut. 7/5
  • Esky (Gast) Avatar
    Esky (gast)
    Vor 1 Monat
    Eine gute erste Folge. Ich war auf dem Kino Event bei dem man die ersten fünf Folgen sehen konnte. Trotzdem habe ich mir die erste Folge noch einmal angeguckt. Story verspricht spannend zu werden und die Animationen sind auch sehr gut gelungen. Auf der Kino Leinwand sah alles natürlich noch einmal beeindruckender aus, war aber auch so sehr schön anzuschauen. Mir gefällt der kurze Kampf zwischen Tanjiro und Giyu richtig gut, wie Tanjiro, in dem Wissen gegen seinen Gegner keine Chance zu haben kämpft, seinen Gegner ablenkt und sich von ihm besiegen lässt damit sein Angriff sein Ziel finden kann. Kein Wunder , dass Giyu Tanjiro als mögliches Mitglied der Dämonenslayer sieht und möchte, dass er ausgebildet wird. Opening und Ending gefallen mir auch sehr gut. Das Opening wurde auch im Kino nicht gezeigt. Ich freue mich sehr, dass der Anime 26 Folgen hat und nicht schon nach 12 Folgen enden wird. Ich werde wohl noch einige Wochen warten müssen bis die Folgen zu sehen sein werden, die ich noch nicht gesehen habe. Gucke mir die Folgen aber trotzdem gerne nochmal an.
  • Ghostof90  (Gast) Avatar
    Ghostof90 (gast)
    Vor 1 Monat
    Wirklich ein starker Anfang. Ich bin wirklich gespannt, wohin das alles noch führen wird. Bis jetzt gefällt mir die Ausgangssituation echt gut und es lädt zu mehr ein. Vielleicht war es etwas vorhersehbar, dass die Familie getötet wird, aber ich wüsste auch nicht, wie man das hätte verhindern können in der ersten Folge. So ist das nunmal und es gibt nicht wirklich nen Grund, das als Negativpunkt anzusehen. Sehr gespannt auf mehr und auch die Folgenanzahl von 26 lässt doch wirklich hoffen. Ich denke aber, man kann zumindest schonmal sagen, dass dieser Anime große Chancen hat, zu den stärkeren dieser Season zu gehören. Bin gespannt auf mehr
  • Lunaris (Gast) Avatar
    Lunaris (gast)
    Vor 1 Monat
    @Epixjester Aaaaaah, deswegen hat mir der Sound so gut gefallen ... Wusste nicht, dass sie an der Serie mitarbeitet. Ist auch gefühlte Ewigkeiten her, dass ich was von ihr gehört habe. Beim zweiten Anschauen kann ich so ziemlich das gleiche sagen, wie in meinem Kommentar zur Vorschau. Zu viel Gelabber und der etwas komische Erzählstil (besonders das krampfhafte Foreshadowing in der Hütte des alten Mannes) zerstören so ein bisschen die Dramatik um den tragischen Tod von Tanjirous Familie. Auch bei den Action-Szenen versteh ich einfach nicht, warum sie partout nichts von den Erklärungen gekürzt haben. Im Manga muss man das, damit man leichter die Verbindung zwischen zwei Panels ziehen kann, aber im Anime, wo wirklich alles schön sauber zu sehen ist -- der Luxus eines guten Animationsstudios -- hätte deutlich weniger gereicht. Und falls euch das jetzt schon zu Shounen ist, es wird nicht besser, KnY ist vom reinen Aufbau her ein ziemlich typischer Weekly Shounen Jump-Titel. ^^
  • Creativ N1 (Gast) Avatar
    Creativ n1 (gast)
    Vor 1 Monat
    Gute erste Folge.
  • Epixjester (Gast) Avatar
    Epixjester (gast)
    Vor 1 Monat
    Irgendwie hat mich die erste Folge nicht wirklich mitgerissen. Animation und Soundtrack – etwas ungewohnter Stil von Yuki Kajiura – waren super, aber die Handlung … Vielleicht lag es an der angesprochenen Shounen-Tendenz. Erstmal hatte ich wegen der Stimme Tanjirous Tokyo-Ghoul-Flashbacks und dann gingen mir glaube ich diese pentranten inneren Monologe a la „Du darfst nicht aufgeben!!!“ und „Ich schaffe das!!!“ von Tanjirou UND Tomioka (Typ mit Schwert) auf den Keks. Mal schauen, wie die kommenden Folgen sich gestalten … Achso: Für die harten Verhältnisse, in denen die Familie lebt (weit abseits vom Dorf, offenbar harte Winter), waren das eindeutig zu viele Kinder.
  • Perseus Avatar
    Perseus
    Vor 1 Monat
    Das könnte ein richtig guter Anime werden. Das Seting gefällt mir sehr und ich hoffe das der Anime gut fortgeführt wird.
    Du bist nicht eingeloggt und schreibst deshalb einen Kommentar als Gast