Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/html/pages/watch.php on line 76
Yakusoku no Neverland [The Promised Neverland] Folge 5 GER SUB Stream - AnimeCloud

Animecloud The cloud is yours

Yakusoku no Neverland [The Promised Neverland]

Yakusoku no Neverland [The Promised Neverland]
9.93/10.00 (14 Stimmen)
Anime: Yakusoku no Neverland [The Promised Neverland]
Jahr:2018
Folgen: 12
Sprache:
Untertitel:
Status: Abgeschlossen

The Promised Neverland handelt von Emma, Norman und Ray. Sie sind die schlauesten Kinder im Waisenhaus Grace Field House und leben dort unter der Fürsorge von Frauen, die sie als Mom bezeichnen. Den dreien fehlt es an nichts und sie führen ein komfortables und frohes Leben mit gutem Essen und frischen Kleidern in einer perfekten Umgebung. Was könnte man sich schöneres wünschen? Doch die heile Welt soll sich an einem Tag schlagartig ändern, als Emma und Norman die düstere Wahrheit der Welt außerhalb des Waisenhauses entdecken. Eine Welt, die den Kindern eigentlich verboten ist.

Für diese Episode ist noch kein Stream vorhanden.
Zur nächsten Folge

Kommentare zu Yakusoku no Neverland [The Promised Neverland]

Kyuket Avatar
Kyuket Vor 1 Monat
Sau guter anime, Habe es richtig genosen diesen anime anzuschauen. Es gibt so vile verschiedene emotionen wenn man diesen anime schaut. Ich glaube auch jeder hat diese "Mama" am ende nicht mehr so gehasst wie am anfang, weil sie die kinder halt wirklich liebte. Sie hatte selber angst form sterben, würde ich mal so sagen! Freue mich so hardcore auf staffel 2, sie kommt leider erst in 2020 aber wenigstens komm die irgendwann noch!
Cranky (Gast) Avatar
Cranky (gast) Vor 4 Monate
Na toll... jetzt muss ja Staffel 2 kommen, wenn man nicht verrückt werden will wegen dem Cliffhanger :D Mal gespannt...
 Beowulf 2 (Gast) Avatar
beowulf 2 (gast) Vor 4 Monate
Das ist das erste Mal, dass ich mir den Manga direkt danach hole. Neverland hat mich wirklich überzeugt, einfach schon deswegen, weil ich bis zum Ende mitgefiebert habe und einem die Charaktere nicht egal sind. Trotzdem gibt es einen Kritikpunkt: Isabella. Sie ist durchaus sympathisch und hat die Rolle des Antagonisten gut getragen, aber ihr Charakter ist irgendwie ... unschlüssig. Ray war also ihr Sohn, aber bis zu diesem Spoiler hätte man es - allerhöchstens - nur durch den Hinweis mit dem Lied (Ray erzählt es, Isabella summt es immer wieder) ahnen können. Ansonsten hat Isabella nie durchblicken lassen, dass Ray ihr Kind ist, z.B. Ray hat sich mutmaßlich angezündet => "Hoffentlich ist sein Gehirn noch intakt" oder als Ray nach Normans Abgang total niedergeschlagen war, da schien Isabella zufrieden darüber zu sein, dass ihr Kind quasi schon depressiv ist. Ein weiterer Punkt: Auf der einen Seite ist Isabella bis zu Emmas Verabschiedung auf der Mauer mega motiviert die Kinder zu fangen und betont das auch immer wieder, aber kaum sind die Kinder im Gestrüpp verschwunden, hat sie einen kompletten Sinneswandel => Ich bin mir verdammt sicher, dass die Monster kein Problem damit hätten, die Kinder auch jenseits des Abgrunds aufzuspüren. Isabella hätte denen nur Bescheid sagen müssen. Es ist nicht so, dass man Isabella gar nicht nachvollziehen könnte, es ist einfach nur dieser Umschwung, der mir ein wenig zu gewagt scheint.
Tamura  (Gast) Avatar
Tamura (gast) Vor 4 Monate
Alle Kinder über 4 Jahren konnten also fliehen und Phil soll in 2 Jahren die restlichen Kinder anführen. Ob Norman tatsächlich tot ist, wurde in der letzten Folge weiterhin nicht endgültig geklärt. Ich hatte Spaß mit der Serie und werde auf jeden Fall den Manga von Kapitel 1 an lesen, da dem ja nachgesagt wird, noch ne ganze Ecke besser als der Anime zu sein.
gustav (Gast) Avatar
Gustav (gast) Vor 4 Monate
Ich wollte den Anime erstmal nicht sehen, weil mich das Cover und die Handlung erstmal garnicht interessiert hat. Ich war von den Bewertungen und von den Kommentaren sehr überrascht und habe dem Anime doch noch eine Chance gegeben......Ich muss sagen: Weltklasse!!!!!!!!!!! und zwar von A-Z!!!!!
Malii (Gast) Avatar
Malii (gast) Vor 7 Monate
Ich hatte Gänsehaut und Herzklopfen. Mehr kann ich von einem Horror Anime (der es ja scheinbar ist, wusste nicht wirklich was mich erwartet) nicht erwarten. Klasse Einstieg.
Kazuma (Gast) Avatar
Kazuma (gast) Vor 7 Monate
Da ich auch den Manga verfolge, habe ich noch so meine Bedenken, weil ich einiges an der Vorlage sehr zu schätzen weiß und damit die Fallhöhe groß ist. Diese erste Folge macht aber Hoffnung. Es wird sich bisher ja extrem nah an der Vorlage orientiert. Selbst die vielen kurzen Szenen vorm ersten großen Twist sind ja in Art und Ablauf fast 1:1 dem Manga entnommen (genau wie der originelle Zeichenstil bei den Gesichtern). Ganz nebenbei sieht der Anime dann auch noch farblich und zeichnerisch klasse aus und hat schöne Animationen. Die größte Sorge habe ich noch im Bezug auf die bald folgenden, in der Vorlage so großartigen, strategischen Kämpfe zwischen "Mama" und den Protagonisten. Da wurde sinnvoller Weise sehr viel Erzählzeit in die cleveren Gedankengänge und deren Umsetzungen investiert. Es würde mich nicht wundern, wenn dieser Aspekt in einer 12-Episoden-Serie stark ausgedünnt wird, um möglichst viele, krasse Höhepunkte der Handlung unterzubringen. Naja... ich will nicht schon im Vorfeld zu schwarzmalerisch sein und hoffe einfach mal, dass ich mich irre.^^
Briiana (Gast) Avatar
Briiana (gast) Vor 7 Monate
Interessant. Mal gucken was drauß wird.
SkyFief (Gast) Avatar
Skyfief (gast) Vor 7 Monate
@Yoshi, Geht mir genauso, deshalb werde ich mich hier auch mit Kommentaren zur Story zurückhalten und nur soviel schreiben, dass ich auf die Umsetzung ziemlich gespannt war - und nun total geplättet bin. Bis auf ganz wenige Stellen ist das m. E. herausragende Qualität. Fast durchgehend animierte Nebendarsteller, detailreiche Umgebungen, konsequenter Einsatz von Mimik und Gestik, Musik und Sounddesign; ja sogar das gelegentliche Spiel mit Schärfeebenen wie in Livefilmen tragen alle derart zur Atmosphäre bei, dass ich schon nach einer Folge ziemlich davon überzeugt bin, dass der Anime in der Wirkung nochmal besser als der Manga werden wird. Und schon der ist m. E. deutlich besser als die übliche 0815-Horrorgeschichte...
Yoshi (Gast) Avatar
Yoshi (gast) Vor 7 Monate
Ich weiß jetzt schon, dass ich ein sehr großes Problem mit der Serie kriegen werde, da ich den Manga verfolge. Okay, habe vier hier stehen und nur zwei gelesen, aber so ein bisschen zerstört es auch die Spannung. Ich hoffe hier einfach mal auf ein gutes Pacing, die Geschichte könnte für mich eher langweilig werden. Die Animationen waren auf jeden Fall schon stark und die Kamerafahrten wurden verdammt gut eingesetzt.
ConRAR (Gast) Avatar
Conrar (gast) Vor 7 Monate
Chapeau! Die erste Folge ist ein sehr atmosphärischer Start, der zum ganz großen Moment hin aufbaut. Die Waisenkinder, allen voran die drei Strategen, geben dabei einen sympathischen Hauptcast ab. Dass es zum Schluss einen Twist geben wird, hat glaube ich jeder schon weit vorher gespürt und dementsprechend habe ich während der Folge fleißig gerätselt, was es denn Schreckliches sein könnte. Aber dass die Waisenkinder in Wahrheit als Futter auf einer Plantage für Monster herangezüchtet werden, ist mir beim besten Willen nicht in den Sinn gekommen. Überraschung gelungen und nun Vorfreude auf die nächsten Folgen.
Little_Umbrella  (Gast) Avatar
Little_umbrella (gast) Vor 7 Monate
Der Jumpscaream Schluss hat mich voll erwischt
DarkFir3 Avatar
Darkfir3 Vor 7 Monate
Sehr interessanter Anime soweit( 1. Folge), hier wird der Spieß mal umgedreht und der Mensch wird auf Farmen gehalten nur um später "geschlachtet" zu werden.
Du bist nicht eingeloggt und schreibst deshalb einen Kommentar als Gast