Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/html/pages/watch.php on line 69
Conception: Ore no Kodomo o Unde Kure! Folge 9 GER SUB Stream - AnimeCloud

Animecloud The cloud is yours

Conception: Ore no Kodomo o Unde Kure!

Conception: Ore no Kodomo o Unde Kure!
5.07/10.00 (15 Stimmen)
Anime: Conception: Ore no Kodomo o Unde Kure!
Jahr:2018
Folgen: 10
Sprache:
Untertitel:
Status: Airing
Subgruppe: CR

Eigentlich ist Itsuki Yuuge ein ganz normaler Oberschüler. Doch als ihm seine Cousine und Kindheitsfreundin Mahiru eines Tages eröffnet, dass sie schwanger ist, werden die beiden durch ein Tor aus Licht in eine magische Welt namens Gravania transportiert. Dort angekommen muss Itsuki feststellen, dass Gravania von Monstern besiedelt ist und er nicht wieder in seine Welt zurückkehren kann, bevor diese vernichtet sind. Die einzigen Wesen, die dazu fähig sind, im Kampf gegen die Monster zu bestehen und sie zu exorzieren, sind die Sternenkinder, die allein durch 12 Schrein-Mädchen geschaffen werden können. Es ist nun Itsukis Schicksal und Aufgabe, die 12 Maiden zu finden und gemeinsam mit ihnen die Sternenkinder zu „erschaffen“, bevor Gravania untergeht.

Für diese Episode ist noch kein Stream vorhanden.
Zur nächsten Folge

Kommentare zu Conception: Ore no Kodomo o Unde Kure!

  • mio (Gast) Avatar
    Mio (gast)
    1 Monat her
    Was ein flopp
  • 5 devilz (Gast) Avatar
    5 devilz (gast)
    1 Monat her
    Aber ne, nicht das des nen Unterschied machen würde. Tatsächlich macht der Anime aber nen Rückzieher, und das ganze verläuft scheinbar ganz jugendfrei. Der Wille reicht um nen Kind zu zeugen, das ploppt dann auch einfach so aus dem Nichts. Eventuell macht es dann aber doch nen Unterschied, weil immer die Anspielung im Raum steht und alles im Bezug auf die "Kindern" dementsprechend noch dämlicher wirkt, weil der Anime die Thematik, trotz der kleinen Anpassungen des Sachverhalts, "ernst nimmt" (in Anführungsstrichen!!! Weil, ernst nimmt der Anime nur sich selbst, und zwar zu sehr, tatsächlich ernst zu nehmen ist da natürlich überhaut nichts.) Und das ist eine echtes Problem, der Anime is nämlich weiterhin, oder eher noch mehr als in der ersten Folge, absolut fürchterlich schlecht. Man spürt in jeder Sekunde, dass das ganze von nem Spiel stammt, die Mädchen sind wandelnde Archetypes, die Ereignisse klischeehaft und unglaubwürdig (es tut regelrecht weh das Wort in dem Zusammenhang in den Mund zu nehmen) und weiterhin entzieht es sich meinem Verständnis, wo der Sinn des Anime liegen soll. Man könnte fast meinen das soll Selbstironie sein, wenn einem des ahegao der Mädchen verwehrt bleibt, dann aber die "comedy" zwischendurch sowas produziert. Aber naja. Letzte Folge war ich noch voll hyped in der Hoffnung schönen trash geliefert zu bekommen, nach dieser Folge will ich mir das schon fast nicht mehr antun. Es tut tatächlich ein bisschen weh, so schlecht ist der.
  • :-/ (Gast) Avatar
    :-/ (gast)
    1 Monat her
    Folge zwei ist anscheinend auch nicht besser. Alle paar Minuten kommt der Dialog: "Wir müssen Kinder zeugen!!" ....als gebe es kein anderes Thema mehr und auch keinen Grund, auf andere Thematiken oder Story-Aufbau gar einzugehen. Das ganze ist total Substanzlos und irgendwie fühle ich mich dabei, als würde meine Birne dadurch aufgeweicht. Und wahrscheinlich wird er wirklich jede Folge eine Priesterin flach legen (Minimum).....nen anderen Inhalt sehe ich gar nicht mehr!! .....aber ich sehe noch Potenzial als Trash erste Klasse....so blöd, dass es schon wieder irgendwie cool ist. Hab keinen Schimmer, ob ich den Anime noch weiter verfolgen werden. Ne Bereicherung um ein paar Neuronen im Hirn zu benützen sieht ganz anders aus. Hier kann man ruhig im "Standby Modus" mit-schauen & verpasst trotzdem nichts an der Geschichte. =-D
  • Der Genervte (Gast) Avatar
    Der genervte (gast)
    1 Monat her
    Mir fehlen die Worte, der Moment wo das Wiesel dem Protagonisten in den Schritt greift und ihm einen schubbert......meine Faust hat den Pc Bildschirm fast durchschlagen - ohne scheiß. Tja was soll man zu diesem Trash eigentlich noch sagen? Gott verdammt, wtf kennt wer den Produzenten und hat die Möglichkeit ihm eine zu Klatschen? Man kann wohl nur hoffen das diese Serie ein mega Flop wird und richtig rote Zahlen fährt, nur so können Zukünftige Katastrophen verhindert werden. Gott verdammt nochmal.
  • Neoni94 (Gast) Avatar
    Neoni94 (gast)
    2 Monate her
    er nagelt jede EP eine Andere ;D
  • Frozone (Gast) Avatar
    Frozone (gast)
    2 Monate her
    Eigentlich wollte ich ja nicht reinsehen,aber die Neugier. Der Waschbär ist super,die Ärztin auch(wobei er mit der ja auch noch Sex haben muss. Aber weitersehen werde ich nicht. Das Outro ist, viel zu gut für die Serie.
  • ResKori (Gast) Avatar
    Reskori (gast)
    2 Monate her
    Tjo 0815 Charakterdesign + Harem + langweiligem Storyplot.... nix für mich :/
  • TheRealSlendy (Gast) Avatar
    Therealslendy (gast)
    2 Monate her
    Wenns so weitergeht: reupload auf Hentaihaven pls
  • peijer Avatar
    Peijer
    2 Monate her
    Ich glaube ich lese bei diesem anime lieber die kommentare da drunter durch als mir den anzugucken - das ist bisher interessanter xD
  •  5 devilz  (Gast) Avatar
    5 devilz (gast)
    2 Monate her
    Oh boy. Der Anime is mies. Nich falsch verstehen, ich seh mich als relativ open minded und flexibel, ich hab webnovels gelesen, die können über die Prämisse nur müde lächeln, aber das hier ist nunmal ein Anime, da hat man größere Erwartungen und ist empfindlicher, da man Information auf viel mehr Ebenen erhält, und somit weniger Möglichkeiten hat im Rahmen der eigenen Fantasie Unzulänglichkeiten nachzubessern. Dementsprechend ist ein wenig Feingefühl vonnöten, welches hier leider größtenteils fehlt. Das pseudo-opening wirkt als wäre es gerne erotisch und erwachsen. Kommt komisch, da man ja ungefähr weiß, worauf der Anime hinauslaufen wird. Danach geht die Geschichte los. Man muss sagen, die Inszenierung der Interaktionen zwischen den Hauptcharakteren ist alles andere als toll, aber sie könnte auch deutlich schlechter sein. Man könnte sagen sie geht in Ordnung. Dem Setting und den Storyentwicklungen merkt man stark an, dass das ganze von nem Spiel adaptiert wird, dass eigentlich keine große Story hat. Es wirkt alles recht forciert. Die Optik ist auch eher mäßig. Das eigentliche Interessante ist aber sowieso der Part mit den Mädchen, dem schwängern, und dem damit verbundenen Welt retten. Ja, es ist nen verdammt dämliches Konzept. Aber ich behaupte mal ganz dreist, mit ner gekonnten Inszenierung (generell sowie der Story), etwas mehr Mühe mit der Story selbst, etwas langsameren Entwicklungen, und ner Menge Feingefühl könnte man trotz des ganz klaren R-18 power-fantasy settings, daraus vermutlich sogar nen Interessanten Ecchi machen. Oder Hentai mit Anime-Qualität meinetwegen. Das ganze würde kein Meisterwerk werden, aber für Ecchi-Fans aufgrund der direkten Prämisse definitiv nen Meilenstein. Aber das wäre wie gesagt nen ambitioniertes Vorhaben. Der Anime ist alles andere. Durch die lieblose Inszenierung wirkt alles in Verbindung mit der Prämisse sehr befremdlich, die Thematik wird einem sobald sie ausm Sack is nochmal ziemlich lächerlich vorm Gesicht rumgewedelt, damit auch wirklich jeder versteht, dass es um Sex geht, es kann keinerlei Gefühl von Sinnlichkeit (definiert euch das wie ihr wollt) aufkommen, sowohl aus den vorherigen Gründen, aber vor allem auch dadurch, dass das ganze so erzwungen und "beobachtet" wirkt, durch das "hey, vögelt jetzt(!) mal bitte" und ganz besonders den fucking Waschbären; sich außerdem kein bisschen Zeit lässt, und am Ende sind die Mädels bis auf die Kindheitsfreundin und ein bis zwei Ausnahmen sowieso kaum attraktiv. Außerdem ist der Anime dann nichmal wirklich ein Ecchi, aber das ist bei der Qualität im Sinne der Schadensbegrenzung vlt auch besser so. Das einzig Gute, was den Anime davor rettet eine komplette Katastrophe zu sein, ist der Charakter des Protagonisten. Der gibt nämlich keinen F**k, also, äh, eigentlich schon, aber ich mein im Sinne von, der hat einfach seinen perversen Humor, ähnlich wie KASUGA Arata aus Trinity Seven und macht auch keinen Hehl daraus, dass er mit seiner Situation garnicht mal so unzufrieden ist. Dabei is er aber kein schlechter Mensch und bleibt respektvoll, und schmeißt sogar der verkackten Tanuki (man entschuldige mir btw meine Ausdrucksweise, aber diese Viech gehört geh****** und dann ge******** und ***** **** *******) weg, als er literally während dem Beginn der Sexszene das Verbrechen gegen die Menschheit begeht, anwesend zu sein und dazwischenzufunken. Der Charakter des Protagonisten verhindert damit zwar eben das schlimmste und macht die ein oder andere Szene ganz annehmbar, aber wirklich viel rausreißen kann es dann auch nicht. Wie gesagt, ich hab nicht einmal was gegen das Setting. Es ist halt ne notgeile Fantasie, aber hey, spricht ja nichts dagegen. Nur ist es eben nicht ganz einfach so etwas umzusetzen. Und ich hätte literally auf Anhieb mindestens zwei Autoren von R-18 webnovels die ich auf Discord anschreiben könnte, die diese erste Folge zumindest so hätten schreiben können, dass es storytechnisch als akzeptabler Borderline-Ecchi durchgeht, und auch die Inszenierung wäre dann keine Zauberei gewesen, man erwartet ja kein Charakterdrama der Extraklasse. Ich denke wirklich, dass man daraus hätte etwas halbwegs brauchbares produzieren können. Aber das hier is halt verfehlt auf ganzer Linie. Schlechter als nen Hentai, und dann nicht einmal erotisch at all. Nein, im Ernst, wenn man schon so eine Prämisse hat, warum versucht man dann nicht, diese entsprechend umzusetzen? Was hat man von der Prämisse, wenn man dann lediglich schlechte Comedy erhält? Ich weiß damit ehrlich gesagt nicht, was der Anime versucht zu sein. Lustig, weil trash? Well... Wir haben jetzt drei Arten von Trash in dieser Season: - Spyce: The Animation: Ist Trash im Sinne von Popcorn-Kino. - Imouto der Dritte: Ist relativ schlecht, da kann man sich ggf drüber amüsieren wenn er sich zu ernst nimmt. - Und eben CONCEPTION (da brauch ich mir nichmal nen Titel ausdenken, der is perfekt): Das hier ist die Königsklasse von Trash. Den Anime spürt man physisch beim schaun. Nich so wie ihr jetzt denkt. Leider nicht. Man spürt den in der Magengrube, möchte sich die Haare raufen, bekommt des Kinn nicht mehr hoch und schüttelt grenzdebil mit dem Kopf vor sich hin, weil man sich fremdschämt und weil man einfach nicht fassen kann, was man da gerade präsentiert bekommt. Heißt, ich werde den mir sowas von anschauen. Das beste kommt nämlich noch: > Es gibt 12 Mädchen. > Der Anime hat 12 Episoden. > Es wird also höchstwahrscheinlich jede fucking Folge eines der Mädchen flachgelegt. Das ist Qualität pur.
  • peijer Avatar
    Peijer
    2 Monate her
    zusammenfassung; ääähhhhhh.......... wow? xD
  • Der Genervte (Gast) Avatar
    Der genervte (gast)
    2 Monate her
    Dieser Anime ist jetzt schon auf meiner Liste der schlechtesten Animes überhaupt und nein es liegt daran das es ein Harem setting hat. Die Story ist sowas von Lieblos und Einfallslos, echter Trash. 12 Episoden, 12 Schreinmädchen und es braucht immer ein "Liebesritual" damit der Protagonist nachhause kommen kann. Wow na Aufgabe erkannt und dann gehts auch gleich mit Episode 1 los, zum Glück ist ja seine Cousine auch eines der benötigten Schreinmädchen, da lässt unser Held sich natürlich nicht lange bitten. Ich werde mich bestimmt auch durch Episode 2 quälen aber Hoffnung habe ich keine. Es gibt deutlich bessere Harem Animes als diesen.....hier hätten sich die Produzenten gleich jedwede Dialoge sparen können, es hätte den Anime nicht viel schlechter gemacht als was er ohnehin schon ist . Dann hätten sie nur "Liebesrituale" zeigen können und die Serie wäre noch kosten günstiger geworden.
  • :-/ (Gast) Avatar
    :-/ (gast)
    2 Monate her
    Bin immer noch geschockt, obwohl der Film schon 5 Minuten her ist. Ich würde ja gerne etwas an der Serie loben, "aber bei Gott", mir fällt echt nichts dazu ein. || 0815 & Desaster etc. || Man kann nur hoffen, dass der Fokus im weiteren Verlauf nicht der Beischlaf sein wird und wenigstens etwas mehr Story zu tragen kommt. Für diesen Müll gibt´s andere Genre.
    Du bist nicht eingeloggt und schreibst deshalb einen Kommentar als Gast